Methoden

Das Milwaukee Modell

Diese Coaching-Methode legt den Fokus auf Ausnahmesituationen, in denen das Problem nicht oder weniger ausgeprägt auftritt. Aufbauend auf dem, was funktioniert, konstruieren wir hypothetische Lösungen und entwickeln diese schliesslich zu funktionierenden Handlungsansätzen. Diese Methode ist lösungsfokussiert und arbeitet mit den Ressourcen, welche dem Klienten zur Verfügung stehen. Diese Methode hilft die Perspektive zu ändern, besonders bei Veränderungsprozesen ist sie gut anwendbar. 

 

 

Provokative Intervention

Bei der provokativen Vorgehensweise spiegele ich als Ihr Coach den negativen Aspekt des Themas oder dessen belastende Inkongruenzen (Nichtübereinstimmungen), in dem ich diese humorvoll übertreibe oder verzerre. So werden u.a. eingefahrene Denk- und Verhaltensmuster schonend aufgezeigt. Lachen verschiebt und löst den inneren Widerstand gegen Veränderung. Diese Methode hat sehr gute Wirkung bei Selbstentwicklungsprozessen, Selbstreflexion und anderer Wahrnehmung der Situation.

IKP 

IKP Körperzentrierte Psychotherapie

Therapeutische Methode, welche mit verschiedenen Einflüssen aus den Lebensdimensionen arbeitet. Diese Methode arbeitet mit Lebensdimensionen-Diagramm, Saluto- und Pathogramm, körperlichen Übungen, Intrakorporellem Dialog bei Schmerzzustände, Shifting, Visualisierung, PMR und Imagination.

Anwendungsgebiete: 

Burn-out/Bore-out, Depression, Work-Life Balance, Panikattaken, Psychosomatische Beschwerden und viel mehr...

 

Psychophysiognomik

Jeder Mensch verfügt über eine gefühlsmässige Menschenkenntnis und wendet diese bewusst oder unbewusst auch täglich an. Um Psychophysiognomik jedoch professionell anwenden zu können ist ein umfassendes Studium erforderlich.

Im engeren Sinne ist die Psychophysiognomik die Wissenschaft vom Ausdruck der Formen, Farben, Spannungen, Strahlungen und Bewegungsvorgängen in der Natur und beim Menschen. Die Hutersche Psychophysiognomik ist die Lehre vom Ausdruck des Körpers, des Kopfes, des Gesichts und der Augen; der Mimik, der Gestik und der Gebärden; der Handschrift, der Zeichnungen, künstlerischen Produktionen, der Sprache und sonstiger Leistungen der Menschen.

Quelle der Definition: Fritz Aerni, Lehrbuch der Menschenkenntnis

Anwendungsgebiete:

Berufs-, Studiumberatung, Beruflicher Wiedereinstieg, Hiring, Outplacement, Conflict Management, Replacement, Project Management, Teamleading, Customer Relationship, Workshops

 

Berufs- und Studiumberatung

Die Beratung erfolgt in zwei zeitlich auseinander liegenden Terminen.

Erster Termin (ca. 60 Min)

In dem ersten Gespräch wird die aktuelle Lebenssituation (schulische und berufliche Grundlage genauso wie Interessen) zusammengefasst. Die Wünsche und Vorstellungen werden entgegengenommen, sowie berufliche oder persönliche Ziele. Mit Hilfe der Psychophysiognomik werden individuelle Begabungen, Talente, Neigungen und Persönlichkeitsmerkmale zuverlässig festgestellt.

Als Grundlage zur detaillierten Ausarbeitung der Eignungsabklärung wird ein Portraitfoto erstellt. Weiter werden eine Handschriftprobe und eine Baumzeichnung erstellt.

 

Zweiter Termin (ca. 60 - 90 Min)

Das zweite Gespräch (ca. 1-2 Wochen später) beinhaltet Beschreibung der berufsrelevanten Begabungen und Neigungen. Die individuelle Talenten, Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten werden erläutet. Die geeignete Berufs- und Studienmöglichkeiten werden aufgezeigt zusammen mit dem Weg zum gewünschtem Ziel und Potentialentfaltung. 

Gerne kann zur Beratung eine Vertrauensperson mitgebracht werden. Für Jugendliche unter 18 Jahren empfiehlt sich die Teilnahme mindestens eines Elternteils.

Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung beinhaltet

  • zwei ausführliche Beratungsgespräche 
  • Ausarbeitung der leitenden Persönlichkeitsmerkmale und der berufsrelevanten Talente
  • 2-3 konkrete Empfehlungen zur Berufs- oder Studienwahl 
  • eine schriftliche Zusammenfassung
Copyright 2019 higherpotential